Zukunftsmusik #10

Weihnachten ist mehr als Plätzchen und Geschenke und doch gehört die Weihnachtsbäckerei heutzutage genauso dazu wie der Müllberg nach den Feiertagen. Damit Weihnachten dieses Jahr kein klimaschädliches Nachspiel hat, habe ich eine Top Ten meiner besten Tipps für ein grünes Weihnachtsfest zusammengestellt:

Oh Tannebaum

Knapp 30 Millionen konventionelle Tannen werden jedes Jahr in Deutschland als Weihnachtsbäume gekauft und nach wenigen Tagen weggeschmissen. Ich habe ein paar Ideen getestet, wie der Baum grüner wird:

1. Bio-Weihnachtsbäume zertifiziert durch Bioland, Naturland oder Demeter benötigen keine oder kaum Pestizide. Das schont die Umwelt und das Raumklima. Außerdem werden sie in Mischkulturen angebaut und wirken so dem Artensterben entgegen. Suchen muss man zwar schon, aber es gibt Bio-Weihnachtsbäume mittlerweile bei einigen Baumarktketten.

2. Jedes Jahr brandneue Weihnachts-Deko-Trends? Ich liebe meinen nachhaltigen Weihnachtsbaumschmuck aus Holz. Außerdem hängt an meinem Baum viel Selbstgebasteltes, das voller Erinnerungen steckt.

3. Beim Plastik-Weihnachtsbaum fehlt mir persönlich der Geruch. Außerdem müsste er 10-20 Jahre halten, sonst vergeigt er die Ökobilanz!

Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen

Konventionelle Kerzen belasten die Umwelt durch Plastikverpackungen, Palmöle oder Erdöl - doch darauf verzichte ich mit folgenden Tricks:

4. Kerzen ziehen oder aus Wachsresten recyceln ist super einfach - einfach altes Wachs schmelzen, Baumwollfaden rein, fertig. Das kriegen sogar Kinder schon hin!

5. Nachhaltige Bienenwachskerzen riechen gut und schonen die Umwelt.

6. LED-Weihnachtsbeleuchtung gibt es bei mir auch (ein bisschen). Mit Zeitschaltuhren wird sie ausgeschaltet, wenn sie keiner sieht (z.B. nachts).

All I want for Christmas

7. Die meisten Erwachsenen haben schon alles und brauchen keine Geschenke. Statt Gewohnheitsgeschenken, die zum guten Ton gehören, habe ich dieses Jahr gebastelt (sogar einen 3D-Sternenkranz upgecycelt).

8. Mein persönlicher Weihnachtshit ist Essen als Mitbringsel: ich habe z.B. Bratapfelmarmelade gekocht und natürlich  Plätzchen gebacken (viele Rezepte sind automatisch vegan, wenn man Butter durch Margarine ersetzt). Besonders gut kamen selbstgemachte Mischungen für Weihnachtskakao  oder Weihnachtspunsch an.

9. Geschenkpapier hat Weihnachten nur ein sehr kurzes Intermezzo. Meist wenige Sekunden. Dafür werden ganze Wälder abgeholzt. Wenn es gar nicht anders geht, setze ich auf Papier mit dem Blauen Engel - dieses Zertifikat zeichnet Recyclingpapier aus.

10. Am liebsten nutze ich aber Geschenktüten und Stoffbändern, weil sie wenig Ressourcen verbrauchen und immer wieder verwendet werden. Das erfordert kaum eine Umstellung und ist sehr effektiv.

…und was natürlich nie fehlen darf ist Weihnachtsmusik - aber das versteht sich ja von selbst!

Veranstalter Oslo Gospel Choir Tournee:

Tournee Partner:

Aktionspartner Gospel für eine gerechtere Welt:

Wir danken: