Tore W. Aas

Gründer, Dirigent, Komponist, Produzent

Tore Aas und der Oslo Gospel Choir. Das eine ist ohne das andere nicht denkbar. Schon seit Anfang der 1980er Jahre war Tore stark von der Gospelmusik beeinflusst und arbeitete bereits eng mit dem Gospelkünstler Andraé Crouch zusammen, der mit sieben Grammys ausgezeichnet wurde. In der Zeit vor der Gründung des OGC hatte Tore die Absicht, ein paar Mal im Jahr die besten Gospelstimmen zu einem Workshop zu versammeln. Stattdessen wurde ein Chor geboren, der sich sofort in die Herzen der Menschen sang und neue musikalische Horizonte eröffnete. Tore hat alles komponiert, von Liedern bis hin zu großen Werken, wie seine Messen Gloria und Credo. Er hat Radiohits gemacht, und einige seiner Lieder sind sogar im neuen Gesangbuch der norwegischen Kirche enthalten. Neben der Produktion aller OGC-Aufnahmen hat er auch Platten für Andraé Crouch, den schwedischen Star Carola und die griechische Legende (und ehemalige UNICEF-Botschafterin) Nana Mouskouri produziert.

Tore ist beängstigend furchtlos und hat eine Energie, die den Chor manchmal auf die Probe stellt - ihm aber auch immer wieder neue Ziele gibt. Der OGC verdankt zumindest einen Teil seines Erfolges Tore's einzigartiger Fähigkeit, sowohl starke Einzelstimmen als auch ein kohärentes Zusammenspiel zu fördern. All das trägt dazu bei, den Chor als Ganzes zu etwas ganz Besonderem zu machen. Und vielleicht das Wichtigste von allem: Die treibende Kraft, die Tores Wunsch ist, Gospel, Lobpreis und Hymnen aus der Kirche auf die Straße und damit in die Herzen der Menschen zu bringen, wo die Botschaft im Leben der Menschen erkannt und erlebt werden kann.

Dies zeigte er auch regelmäßig auf den Internationalen Gospelkirchentagen. Seit 2004 hat er kaum einen verpasst und gehört zum festen Referentenstab. Tausende Sängerinnen und Sänger hat er dort mit seiner Musik und Leidenschaft begeistert und angesteckt. Vor allem mit seinen Kompositionen für das Chormusical „Amazing Grace“, dass auf dem Internationalen Gospelkirchentag 2014 in Kassel uraufgeführt wurde hat er die Herzen der Gospelszene erobert.

Aktionspartner Gospel für eine gerechtere Welt: